Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRFUNK


MUSIK/2202: Deutschlandfunk Kultur - Die Sängerin Rosemarie Lang, 25.5.2017 (Deutschlandradio)


Deutschlandradio - Programmtip

Silbrige Schlichtheit
Die Sängerin Rosemarie Lang

Von Claus Fischer
Musikfeuilleton
Donnerstag, 25. Mai 2017, 21.33 - 22.30 Uhr, Deutschlandfunk Kultur


Die 1947 in Grünstädtel bei Schwarzenberg im Erzgebirge geborene Sängerin verstarb viel zu früh im Januar 2017. Rosemarie Lang begann ihre Laufbahn am Theater Altenburg und am Opernhaus Leipzig. 1987 debütierte sie an der Berliner Staatsoper Unter den Linden. Seitdem war sie dem Haus als Ensemblemitglied verbunden. Rosemarie Lang trat auch bei den Salzburger Festspielen, der Wiener Staatsoper und am Teatro Real Madrid auf. Sie reüssierte nicht nur auf der Opernbühne, sondern war darüber hinaus eine begnadete Oratorien- und Liedsängerin, die besonders mit Bach und Schumann das Publikum in ihren Bann zog. 2009 musste sie ihre Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden.

*

Quelle:
Deutschlandradio
Programmtip vom 16. Mai 2017
Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Hörer-/Nutzerservice: info@deutschlandradio.de
Internet: http://www.deutschlandradio.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 25. Mai 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang