Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → VERANSTALTUNGEN


AKTION/2497: Wertheim - Musikalische Weinprobe mit Vincent Klink am 27.5.2017


Musikalische Weinprobe mit Vincent Klink

Schlossfestspiele feiern 20. Jubiläum in Wertheim


Wertheim. Zwei Konzerthöhepunkte stehen am Wochenende bevor: Die Ludwigsburger Schlossfestpsiele (LSF) gastieren zum 20. Mal im Außenspielort Wertheim. Sowohl für das Wandelkonzert in Kloster Bronnbach am Samstag wie auch für die musikalische Weinprobe mit Vincent Klink auf der Burg am Sonntag gibt es noch Karten.

Am Samstag, 27. Mai, erfüllen die LSF Kloster Bronnbach ab 18 Uhr wieder mit Musik. Zum 20. Jubiläum des Festspielortes Wertheim bietet das Wandelkonzert einen Streifzug durch die Musikgeschichte. Zu Anfang führen das Ensemble der Schloss-Solisten um Flötistin Karin Geyer klassische Kompositionen wie das »Flötenquartett D-Dur« von Wolfang Amadeus Mozart im Josephsaal auf. In der Abteikirche stimmt der Kammerchor Figure Humaine unter der Leitung von Denis Rouger anschließend Lieder der deutschen Romantik und geistliche Werke an. Im Bernhardsaal erwarten das Publikum zwei Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs. Der Trompeter Simon Höfele und der Pianist Frank Dupree widmen sich neben einer Bearbeitung von George Gershwins »An American in Paris« Werken der virtuosen Trompentenliteratur.

In außergewöhnlichem Ambiente findet die musikalische Weinprobe auf der Wertheimer Burg am Sonntag, 28. Mai, um 18.30 Uhr statt. Veranstaltungsort ist der Löwensteiner Bau. Dort treffen ausgesuchte Tropfen aus dem Taubertal auf den Koch, Musiker und Genussmenschen Vincent Klink. Weltgewandt und entdeckungsfreudig stürzt er sich mit allen Sinnen ins Leben und füllt nicht nur die Gläser mit exquisiten Tropfen, sondern schenkt mit seinem Wegbegleiter, dem Pianisten Patrick Bebelaar, auch aus dem reichen Schatz seiner Basstrompete aus: Töne mit kräftigem Aroma, rund im Abgang.

Karten für beide Konzerte gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf bei den Fränkischen Nachrichten, Schmiederstraße 19 in Tauberbischofsheim, Telefon 09341/83141.

*

Quelle:
Pressemitteilung von Mittwoch, 24. Mai 2017
Stadtverwaltung Wertheim
Familie, Kultur, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Referat 12, 97877 Wertheim
Tel.: 09342/301-300 oder -302, Fax: 09342/301-503
E-Mail: angela.steffan@wertheim.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 25. Mai 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang