Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


BAYERN/8267: Regionalnachrichten - BR Text 24.05.2017


BR Text vom 24.05.2017 - Nachrichten Bayern


+++ Trauerbeflaggung nach Attentat +++ Auftakt zur kleinen Landesgartenschau +++ Auszeichnung für Lebensretter +++ Sandkerwa findet nicht statt +++ Bereits vor 2016 Listerien bei Sieber +++ Zukunft von verunfalltem Landrat unklar +++ Krankenhaussprengung erneut misslungen +++ Lehrer wegen Anzüglichkeiten entlassen +++ VGH verschiebt Urteil zu Marktsonntag +++ Seehofer trifft Poroschenko +++ Klassik am Busbahnhof muss verstummen +++ "Lutherrose" vorgestellt +++ Anklage gegen Ex-Faschingsprinzen +++ Semmlerhaus wird saniert +++ Bürgermeister von Winhöring tritt zurück +++ Entscheidung über Autotunnel vertagt +++ Hausmeister tödlich verunglückt +++ Munition im Main entsorgt +++ Mann von Traktor erfasst +++ Vermisster Mann tot aufgefunden +++ Joggerin wurde überfallen +++ Elfjährige Radfahrerin tödlich verunglückt +++ Wohnungsbrand in Würzburg +++ Protest gegen drohende Abschiebung von Mitschülern +++ Motorradfahrerin tödlich verunglückt +++

*

Trauerbeflaggung nach Attentat

Nach dem Terroranschlag von Manchester
wehen auch die Flaggen in Bayern auf
halbmast.

Ministerpräsident Seehofer/CSU habe für
heute Trauerbeflaggung an allen staat-
lichen Gebäuden angeordnet, teilte die
Staatskanzlei in München mit. Gemein-
den, Landkreise und Bezirke sowie die
übrigen Körperschaften, Anstalten und
Stiftungen des öffentlichen Rechts wur-
den gebeten, ebenso zu verfahren.

Bei dem Anschlag auf die Besucher eines
Konzerts der US-Sängerin Ariana Grande
wurden am Montagabend 22 Menschen durch
einen Selbstmordattentäter getötet.

*

Auftakt zur kleinen Landesgartenschau

Umweltministerin Scharf/CSU hat in
Pfaffenhofen a.d. Ilm die kleine Lan-
desgartenschau eröffnet.

Unter dem Motto "Die Gartenschau zum
Anfassen" erwarten den Besucher bis zum
20. August wechselnde Blumenschauen,
Themengärten, ein Schmetterlingshaus
und ein Hopfenturm. Das etwa 8,5 Hektar
große Gelände ist täglich von 9.00 bis
19.00 Uhr geöffnet.

Auch Führungen, Kunstinstallationen,
Präsentationen regionaler Aussteller,
Auftritte von Musikgruppen und ein Kin-
derfestival werden im Rahmen der Gar-
tenschau angeboten.

*

Auszeichnung für Lebensretter

129 Menschen aus Bayern sind mit der
Rettungs- beziehungsweise Christopho-
rus-Medaille geehrt worden.

Innenminister Herrmann/CSU überreichte
die Auszeichnungen in München. Jüngster
Preisträger war der fünfjährige Tobias
Neuner aus Saulgrub/Lkr. Garmisch-Par-
tenkirchen, der einen Notruf absetzte,
als seine 67 Jahre alte Großmutter
zusammenbrach.

Die Rettungsmedaille erhält, wer bei
der Rettung sogar sein eigenes Leben
einsetzt. Wer jemanden unter besonders
schwierigen Umständen rettet, bekommt
die Christophorus-Medaille.

*

Sandkerwa findet nicht statt

Die Sandkerwa 2017 in Bamberg ist end-
gültig abgesagt.

Das bestätigte eine Sprecherin der
Stadt dem Bayerischen Rundfunk. Das
hätten die Veranstalter Oberbürgermeis-
ter Starke/SPD in der vergangenen Nacht
mitgeteilt. Sie sähen in dem von der
Stadt vorgelegten Rettungspaket aber
eine gute Grundlage für eine Durchfüh-
rung des Volksfestes im nächsten Jahr.

Trotz der endgültigen Absage soll das
Thema in der Stadtratssitzung disku-
tiert werden. Die Veranstalter hatten
aus finanziellen und aus sicherheits-
technischen Gründen abgesagt.

*

Bereits vor 2016 Listerien bei Sieber

Der Listerien-Skandal bei der inzwi-
schen insolventen Großmetzgerei Sieber
hätte offenbar bereits vor dem Skandal
2016 erkannt werden können.

Laut Umweltministerium hatte die Firma
aus Geretsried bei eigenen Kontrollen
schon 2013 und 2015 Grenzwertüber-
schreitungen festgestellt. Die Ergeb-
nisse seien aber nicht an die Behörden
weitergeleitet worden.

Für den SPD-Landtagsabgeordneten von
Brunn stellt sich deshalb die Frage,
warum die Behörden erst 2016 überhöhte
Werte der Bakterien feststellten und
nicht bereits in den Jahren davor.

*

Zukunft von verunfalltem Landrat unklar

Die politische Zukunft des nach einem
Unfall an einer Gedächtnisstörung lei-
denden Pfaffenhofener Landrats Wolf/CSU
bleibt ungewiss.

Der 61-Jährige kann auch zweieinhalb
Wochen nach seiner Wiederwahl nicht
über die Annahme des Amtes entscheiden.
Mehrere Versuche, dem im Krankenhaus
liegenden Politiker wenigstens das Er-
gebnis mitzuteilen, scheiterten, wie
der verantwortliche Wahlleiter Taglie-
ber auf einer Pressekonferenz mitteilte

Wolf war im April bei einem Motorradun-
fall schwer verletzt worden. Am 7. Mai
wurde er als Landrat wiedergewählt.

*

Krankenhaussprengung erneut misslungen

Auch im zweiten Anlauf ist die Spren-
gung des alten Krankenhauses in Markt-
oberdorf/Ostallgäu nicht geglückt.

Nur ein kleiner Teil des Bettenhauses
fiel in sich zusammen, der Rest blieb
stehen. Wie der Sprengmeister erklärte,
konnte wegen der Bausubstanz des Gebäu-
des die Sprengung nicht so durchgeführt
werden wie gewünscht, ohne andere Bau-
ten in der Umgebung zu gefährden. Es
werde keine weitere Sprengung geben.

In den nächsten Tagen soll eine Abriss-
birne den verbliebenen Rest wegreißen.
Bereits vor zwei Wochen hatten Experten
versucht, das Krankenhaus zu sprengen.

*

Lehrer wegen Anzüglichkeiten entlassen

Wegen sexueller Anzüglichkeiten gegen-
über minderjährigen Schülerinnen hat
ein Gymnasiallehrer aus dem schwäbi-
schen Aichach seinen Job verloren.

Das entschied der Bayerische Verwal-
tungsgerichtshof/VGH in München. Der
40-jährige Beamte habe sich "untragbar"
gemacht, weil er u.a. einer 15-Jährigen
eine E-Mail mit sadomasochistischen
Fantasien geschrieben habe. Außerdem
hatte der Pädagoge versucht, sich drei
weiteren Schülerinnen anzunähern.

Der VGH beschloss jetzt die endgültige
Entlassung. Zuvor war er bereits zu ei-
ner Geldstrafe verurteilt worden.

*

VGH verschiebt Urteil zu Marktsonntag

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof/
VGH in München will seine Entscheidung
über die Ladenöffnung am Marktsonntag
zum "Turamichele-Fest" in Augsburg erst
am kommenden Dienstag bekannt geben.

Das teilte ein Vertreter der Klageseite
mit. Kirchen und Gewerkschaften stören
sich daran, dass an dem Marktsonntag am
1. Oktober, der auf das "Turamichele-
Fest" fällt, zu viele Geschäfte betei-
ligt seien. Eine viel zu hohe Zahl an
Ladenmitarbeitern würde an dem Festtag
über Gebühr belastet.

Der Sonntag gehöre nach dem Grundgesetz
der Familie und der Religion, hieß es.

*

Seehofer trifft Poroschenko

Ministerpräsident Seehofer/CSU fliegt
heute Nachmittag in die Ukraine, poli-
tische Gespräche sind erst für morgen
geplant.

In der Hauptstadt Kiew will sich See-
hofer dann mit Staatspräsident Poro-
schenko treffen. Dabei wird es in ers-
ter Linie um die Situation in der Ost-
ukraine gehen.

Poroschenko hatte den CSU-Chef am Rande
der Münchner Sicherheitskonferenz An-
fang des Jahres eingeladen. Auf dem
Programm stehen auch Gespräche mit dem
ukrainischen Ministerpräsidenten Grois-
man und Kiews Bürgermeister Klitschko.

*

Klassik am Busbahnhof muss verstummen

Mit klassischer Musik wollte die Stadt
Schweinfurt am Busbahnhof für Harmonie
sorgen - jetzt wurde das Projekt nach
gut einem Jahr eingestellt.

Im Frühjahr 2016 war die sanfte Be-
schallung mit Klängen von Mozart, Bach,
oder Vivaldi gestartet worden. Da es an
dem Ort am Roßmarkt immer wieder zu
Tätlichkeiten kommt, sollten die zur
Aggressivität neigenden Menschen mit
Klassiktönen besänftigt werden.

Obwohl der Stadt keine genauen Zahlen
vorliegen, wie sich die Straftaten seit
Beginn des Versuchs entwickelten, wurde
ihm nun Erfolglosigkeit bescheinigt.

*

BAYERN KURZMELDUNGEN

München: Pünktlich zu den Feiern 500
Jahre Reformation ist erstmals in der
Geschichte der Bundesrepublik eine 50-
Euro-Goldmünze herausgegeben worden.
Finanzminister Söder/CSU und die Münch-
ner Regionalbischöfin Breit-Keßler
stellten die erste Sonderausgabe der
"Lutherrose" der Öffentlichkeit vor.

Würzburg: In der Drogenaffäre um den
ehemaligen Nürnberger Faschingsprinzen
Oliver I. hat die Staatsanwaltschaft
Nürnberg-Fürth Anklage erhoben. Dem 37-
Jährigen und zwei weiteren Männern wird
u.a. bandenmäßiger unerlaubter Handel
mit Betäubungsmitteln in nicht geringer
Menge vorgeworfen. Im Falle einer Ver-
urteilung drohen ihnen jeweils zwischen
fünf und 15 Jahren Haft.

Viechtach: Das Semmlerhaus ist geret-
tet. Wie Bürgermeister Wittmann/CSU dem
Bayerischen Rundfunk erklärte, soll es
nächste Woche einen Notartermin geben,
bei dem der Kaufinteressent das histo-
rische Haus aus dem 18. Jahrhundert für
etwa 200.000 Euro erwerben wird. Die
Eigentümer, die zunächst den Verkauf
abgelehnt hatten, hätten nun zuge-
stimmt. Der neue Eigentümer wolle das
schon lange leer stehende Haus sanieren

Altötting: Der Bürgermeister von Winhö-
ring, Daferner/CSU, ist "aus privaten
und gesundheitlichen Gründen" zurückge-
treten. Er hatte das Amt seit 2002 in-
ne. Bis zur am 24. September geplanten
Neuwahl übernimmt der Zweite Bürger-
meister Sigrüner/CSU die Geschäfte.

München: Die Entscheidung über den Ein-
stieg in eine konkrete Planung für ei-
nen Autotunnel am Englischen Garten ist
auf die Stadtratsversammlung am 28. Ju-
ni vertagt worden. Bayernpartei und
Grüne sahen noch Beratungsbedarf. Bei
einer Bau-Zusage würde der Bereich des
Isarrings durch ein Tunnelgehäuse ge-
führt, so dass die Straße den Park
nicht mehr zweiteilen würde.

Kempten: Im Landkreis Oberallgäu ist
ein Hausmeister bei einem Sturz aus dem
zweiten Stock tödlich verletzt worden.
Wie die Polizei berichtete, war der 60-
Jährige mit Arbeiten an einem Fenster
beschäftigt. Wieso der Mann dabei aus
dem Fenster fiel, war zunächst noch un-
klar. Die Kripo untersucht den Unfall.

Bamberg: Mehr als 20 Kilogramm Munition
hat ein Unbekannter in Zapfendorf im
Main entsorgt. Besorgte Anwohner hatten
die Wasserschutzpolizei auf den explo-
siven Fund aufmerksam gemacht, wie die
Polizei mitteilte. Experten bargen
schließlich die Gewehr- und Kartuschen-
munition und entsorgten sie ordnungs-
gemäß.Vom Täter fehlt bisher jede Spur.

Neu-Ulm: Bei Arbeiten auf einer Bau-
stelle in Elchingen ist ein Mann von
einem plötzlich losrollenden Traktor
erfasst worden. Der 31-Jährige erlitt
nach Polizeiangaben so schwere Verlet-
zungen, dass er daran starb. Warum sich
der Traktor samt Anhänger einfach in
Bewegung gesetzt hatte, soll nun ein
Gutachter klären.

Donau-Ries: Bei einer Leiche, die ein
Spaziergänger bereits vergangene Woche
in einem Naturschutzgebiet bei Kaisheim
entdeckte, handelt es sich um einen 39-
Jährigen, der seit April 2013 vermisst
worden war. Laut Polizei konnte der To-
te anhand der Zähne identifiziert wer-
den. Die Kripo geht von einem Suizid
oder Unglücksfall aus.

Augsburg: Eine 22-Jährige ist am Diens-
tagabend beim Joggen im Textilviertel
überfallen und sexuell genötigt worden.
Laut Polizei hatte ein etwa 25-jähriger
Mann die Frau an der Westseite des
Lechs von hinten gepackt, zu Boden ge-
drückt und Sexualkontakt gefordert. Als
es der Frau gelang, sich loszureißen,
ergriff der Täter die Flucht.

Rosenheim: Eine elfjährige Fahrradfah-
rerin ist auf der Kreisstraße bei Rohr-
dorf tödlich verunglückt. Laut Polizei
hatte eine Autofahrerin einen Traktor
überholt, als sie das Mädchen erfasste,
das gerade die Straße überqueren woll-
te. Das Kind starb noch am Unfallort.

Würzburg: Bei einem Wohnungsbrand sind
drei Menschen verletzt worden. Laut Po-
lizei entstand ein Sachschaden von meh-
reren Zehntausend Euro. Das Feuer war
in der Küche ausgebrochen und hatte
schnell starken Rauch entwickelt. Die
32-jährige Eigentümerin und ihr Sohn
konnten sich ins Freie retten, erlitten
aber eine leichte Rauchgasvergiftung.
Eine Nachbarin stürzte beim Verlassen
des Hauses und verletzte sich am Kopf.

Nürnberg: Dutzende Schüler und Lehrer
haben gegen die offenbar drohende Ab-
schiebung von asylsuchenden Mitschülern
protestiert. Die Abschiebungen seien
ein Schlag ins Gesicht aller Lehrer,die
mühevoll Betroffene zum Schulabschluss
führen wollten, sagte der Vorsitzende
der Gewerkschaft und Erziehung, Salz-
brunn. Zudem sei Ausbildung der erste
Schritt in die Integration. Betroffen
seien v.a. junge Leute aus Afghanistan.

Bergrheinfeld: Eine Motorradfahrerin
ist auf der A70 bei Burgrheinfeld töd-
lich verunglückt, weil sich das Hinter-
rad ihrer Maschine gelöst hatte. Die
55-Jährige stürzte deshalb und starb
noch an der Unfallstelle. Das Motorrad
wurde sichergestellt.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang