Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


SONSTIGES/7409: Tragisches und Kurioses - 24.05.2017 (SB)


VOM TAGE


Schweizer Behörde erfaßt alle Schafe in einer Datenbank

Die Schweizer Behörden wollen es genau wissen und fordern eine Registrierung sämtlicher Schafe im Land. Künftig sollen alle Lämmer innerhalb eines Monats registriert und mit einer Ohrmarke versehen werden. Dazu erhalten die Besitzer Begleitpapiere, die bei einem Verkauf mitgehen sollen. Bestandsänderungen in großen Herden, aber auch bei Hobby-Züchtern müssen demnach innerhalb von drei Tagen angezeigt werden, damit sie in einem Tierverzeichnis erfaßt werden.

Das kündigte laut SWR Aktuell die Regierung in Bern an. Begründet wird die Maßnahme damit, daß der Lebensweg jedes der momentan schätzungsweise 350.000 Tiere verfolgt werden kann. Das stärke das Vertrauen der Verbraucher, hieß es.

Schafe werden nach Auskunft des Landwirtschaftsverbandes hauptsächlich als Landschaftspfleger verwendet. Sie sollen den Bewuchs von Wiesen und Weiden in hohen Lagen und an steilen Hängen kurz halten und die Böden festigen.

24. Mai 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang